Digitales Lesefutter zum Jahresstart

8558259610_6221d0f642_b

photo credit: Steven Ritzer via photopin cc

Herzlich willkommen im nächsten Jahr – wir hoffen, ihr seid alle gut im Kreis von Freunden, Partnern, Familie und neuen spannenden Menschen in 2015 rein gerutscht. Falls ihr, wie ich, ebenfalls beschlossen habt, 2015 wieder mehr zu lesen, starten wir das Jahr gleich mit einer Übersicht über unsere Lieblingsblogs, damit ihr die Links bis zum Ende des Jahres alle durchforsten könnt.

Mehr Platz für die Liebe
Amelie identifiziert sich sehr stark mit Beziehungsanarchie und schreibt sehr eingehende Texte zu diesem Thema.

Beziehungsgarten
Der Beziehungsgarten war gerade im ersten Jahr, in dem ich mich mit Polyamorie beschäftigt habe, eine wichtige Informationsquelle und ich habe bestimmt mehrere Stunden darauf verwendet, das Forum zu durchforsten. Ein riesiger Informationsschatz ist zudem große Ansammlung an Buchbesprechungen von deutschsprachigen Büchern zum Thema Polyamorie von Cloudy auf dem dem dazugehörigen Blog.

Offene Beziehungen
momo-bloggt hat eine Sammlung von Artikeln zum Komplex zwischenmenschliche Beziehungen und Liebe geschrieben, die einige sehr interessante Aspekte und Denkanstöße beinhalten, wenn auch die letzten Einträge etwas desillusioniert wirken.

Les petits plaisirs
Eine Empfehlung von Aureliana und nach kurzem Einlesen meinerseits eine wirklich empfehlenswerte Seite über Sinnlichkeit, Lust, Sex und Erotik.

K.i.M. – Küsse im Morgentau
Der Blog unserer Gastbloggerin Elidea, die schon zwei Gastartikel zur Themenreihe Swingerkultur geliefert hat.

Für alle, die auch vor englischsprachigen Texten nicht zurückschrecken, habe ich eine kleine Auswahl meiner Lieblingslinks zusammengestellt:

More than two
Der Blog von Franklin Veaux und eine gute Grundlage für alle, die sich mit Fragen rund um Beziehungen mit mehreren Partnern auseinandersetzen wollen.
Franklin ist kein großer Anhänger von Polyhierachien und hat vor einigen Jahren den sehr lesenswerten Secondaries Bill of Rights geschrieben.

Sexgeek
Ein gnadenloser guter und sehr geistreicher Blog von Andrea Zanin, einer kanadischen Bloggerin zu BDSM, Sex, Feminismus und anderen wichtigen und spannenden Themen.

The Polyamorous Misanthrope
Der Blog von The Goddess of Java dreht sich hauptsächlich um das Thema Polyamorie und ist vor allem für diejenigen lesenwert, die mit dem Gedanken spielen, eine deviante Familie zu gründen. The Goddess greift hier auf ihren eigenen fünfjährigen Erfahrungsschatz aus einer Gruppenehe mit Kindern zurück. Vorsicht! Sie formuliert ihre Thesen sehr direkt.

Poly Skeptic
Die Gemeinschaft, die sich um Polyamorie herum bildet, hat in Teilen eine starke Tendenz zu esoterischen Denkweisen und zur Meinungsbildung, dass Polyamorie die einzig wahre Lösung zum Führen von Beziehungen ist, weswegen ich für alle Skeptiker und Atheisten da draußen diesen Blog nur wärmstens empfehlen kann. Nebenbei beherbergt er einige sehr spannende Artikel zum Thema Umgang mit Polyamorie im Kontext von mental-psychischen Störungen.

Solo Poly und Polysinglish
Beides toll geschriebene Blogs von zwei Autorinnen, die sehr gut formulierte Artikel zu den Themen Polyamorie, Autonomie und Abhängigkeiten in Beziehungen schreiben. Glücklicherweise bin ich sehr frühzeitig in meiner Beschäftigung mit Polyamorie auf diese beiden Blogs gestoßen. Sie haben mir sehr starken Rückhalt gegeben, als ich mich in eine Polybeziehung gestürzt habe, die nicht meinen Bedürfnissen entsprach, und waren immer die leise Stimme in meinem Hinterkopf, dass meine Vorstellungen von Beziehungen nicht falsch oder ungerechtfertigt sind.

Und für alle diejenigen, die sich ihre Informationen lieber anhören:

Polyweekly
(Fast-)wöchentliches Hörfutter zum Thema ethische, nicht-monogame Beziehungen aus einer Kink-freundlichen, pansexuellen Sichtweise.